Fußpflege – Wartung beim Profi

Sie tragen uns das ganze Leben und doch werden sie oft sträflich vernachlässigt-unsere Füße.  Höchste Zeit daran etwas zu ändern. Zuerst ein paar grundsätzliche Informationen über unsere Treter. Unsere Füße sind hochsensibel, mit 75.000 Nervenendungen auch kein Wunder. Sie bestehen  aus Zehen, dem Mittelfuß und einer Fußwurzel. Der Mittelfuß wiederum setzt sich aus Ballen, Sohle, Ferse, Spann und Rist zusammen. Ganze 28 Knochen besitzt der Fuß – beide Füße zusammen bilden ein Viertel der gesamt Knochenzahl unseres Körpers.  Noch mehr erstaunliches, jeder Mensch geht im durchschnitt 4 x um die ganze Welt. Sie verfügen  über 90.000 Schweißdrüsen zur Temperaturregulierung und zum Ausscheiden von Schlackenstoffen. Durchschnittlich machen wir ca 8.000 bis 10.000 Schritte am Tag und innerhalb 3 Tagen setzen wir unsere Füße durchschnittlich einer Belastung aus die das Gewicht des Eiffelturms hat. Nun muss eigentlich jedem klar sein wie wichtig es ist unsere Füße mehr zu achten und zu pflegen. Gönnen Sie Ihren Füßen ab und an eine professionelle Fußpflege, mit Peeling, Massage und Maske.

  • Zu Hause können Sie Ihren Füßen auch gutes tun indem Sie sie nach einem anstrengenden Tag mit einer Selbstfußmassage verwöhnen. Zunächst den Spann sanft mit dem Daumen vom Knöchel zu den Zehenspitzen hin streichen, danach die Fußsohle mit dem Handballen bearbeiten und zum Schluß die Ferse und die Archillessehne mit den Daumen in kreisenden Bewegungen bearbeiten.
  • Mit zunehmendem Alter kann sich das Fußgewölbe absenken- dem können Sie anhelfen indem Sie einen kleinen Ball auf dem Fußrücken balancieren. 1 Minute auf den Zehenspitzen laufen ist ebenfals eine gut Übung zur Vorbeugung.
  • Dufte Füße – manche haben ihn, andere nicht. Wer unter Fußgeruch leidet muss sich nicht damit abfinden. Manchmal genügt es schon nur Baumwollstrümpfe und Lederschuhe zu tragen. Ein Fußbad mit ätherischen Ölen, regelmüßig angewendet kann auch Abhilfe leisten. Dazu geben Sie 5 Tr. Teebaumöl auf etwa 2 Liter Wasser. 10 Minuten baden und danach die Füße SEHR gut abtrocknen.
  • Gegen trockene Haut hilft übrigens ein regelmäßiges Peeling, bestehend aus Meersalz, 1Eßl.Honig, Saft einer Zitrone und 2 Eßl. Olivenöl. Füße regelmäßig mit einer Creme die den Wirkstoff Urea enthält, verwöhnen.

Gönnen Sie Ihren Füßen mehr Aufmerksamkeit, sie haben es verdient.